CD und CMS – wie zwei Kürzel zusammen kommen

Montag, 8. Juni 2009 | Autor: Reiner Fuest

Bei einem Treffen mit verschiedenen Multiplikatoren (UB, RZ, Reprocenter, Verwaltungs-EDV) für das neue CD innerhalb der Universität wurde auch darüber gesprochen, wie das neue CD im Webbereich zum Einsatz kommen soll.

Der Zeitplan 1.10.09 gilt auch für das Web. Dafür wird vom Web-Team bei M+W und dem CMS-Team im RZ intensiv zusammen gearbeitet. Derzeit nehmen wir Kontakt mit Agenturen und Entwicklern auf, die für ZOPE/Plone ein CD-Produkt entwickeln können – Hinweise nehmen wir gerne auf. Mit im Blick wird dabei die Kompetenz für andere CMS-Systeme sein, da z.B. die Universitätsbiliothek Typo3 einsetzt.

Sobald wir einen geeigneten Partner für die Aufgabe gefunden haben, werden die nächsten Entwicklungsschritte in den Rollout-Plan eingearbeitet.

Tags » «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Webteam

Diesen Beitrag kommentieren.

2 Kommentare

  1. 1
    Bettina 

    Inwieweit ‚arbeiten‘ Universität und Uniklinikum zusammen? Gibt es Ansätze, auch da zu einem integrierten CD zu kommen? (M.W. werden die Uniklinikumsseiten auf Lenya& mit einem eigenen CD erstellt.)

  2. 2
    Reiner Fuest 

    Es gibt Kontakte und von Seiten des Klinikums wird an eine Annäherung an das neue Uni-Design nachgedacht. Wann sich das wie niederschlägt ist aber noch nicht absehbar.

Kommentar abgeben