OSAs für die Uni Freiburg

Montag, 3. August 2009 | Autor: Reiner Fuest

Seit mehreren Jahren schon bietet die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg für verschiedene Fächer sog. Online Self Assessments (OSAs) zur fachspezifischen Studienorientierung an. Studieninteressierte können mit Hilfe dieser OSAs überprüfen, ob ein bestimmtes Studienfach zu ihnen passt, d.h. ihren Erwartungen, ihren akademischen und beruflichen Interessen und ihren Neigungen entspricht.

OSAs helfen mit kurzen Selbsttests und Beispielaufgaben, typische falsche Vorstellungen von Studienfächern (Nach dem Psychologiestudium bin ich Psychotherapeut oder Ich studiere Theologie, um professionell beten zu lernen) und Studieninhalten (Anglistik als Weiterführung des Englisch-Leistungskurses) frühzeitig zu korrigieren. Sie unterstützen somit die qualifizierte Studienwahl.

Über verschiedene Medienelemente (Videointerviews mit Studierenden, kommentierte Fotostrecken) können Studieninteressierte im Rahmen der OSAs das räumliche, soziale und intellektuelle Umfeld eines Studiengangs kennen lernen, was die OSAs gleichzeitig zu Marketinginstrumenten der Uni Freiburg macht.

Allein in den ersten sieben Monaten dieses Jahres registrierten sich etwa 1.500 Studieninteressierte für eines der fünf meist genutzten Freiburger OSAs (Anglistik, Informatik, Geographie, M.Sc. Environmental Governance und Forest Ecology and Management). Da die Registrierung bei den neueren Angeboten nicht verpflichtend ist, dürfte die Zahl der Bearbeitungen noch darüber liegen. Vor allem die in Sachen Usability und Medieneinsatz stark verbesserten OSAs der Masterstudiengänge MEG und FEM (OSA Generation 1.5) werden von den internationalen Studieninteressierten hervorragend beurteilt. Ein paar typischen Kommentare aus der offenen Fragen nach Anregungen und Kommentaren:

The fact that you have such a tool is a statement by itself.

Wonderful idea & implemented well! Really cool! Every university/master program should have something like this!

It’s been a great, unexpected prior studying for me. I deeply appreciated this OSA. I’m not sure I’ll be accepted or not to MEG, but I can be sure I’ll apply for this programme with my best efforts.

I haven’t seen a tool like this before, it was very useful for me. Although it takes some time to complete this time was well-spent.

Seit Juli 2009 wird das Freiburger OSA-Angebot in der Stabsstelle M+W ausgebaut. Ab Wintersemester 2011/12 müssen Studieninteressierte bei der Bewerbung um einen Studienplatz nachweisen können, dass sie an einem Orientierungsverfahren teilgenommen haben. Die Freiburger OSAs werden von der Uni Freiburg als ein solches Verfahren anerkannt. Dennoch werden künftig nicht nur große, grundständige Studiengänge mit OSAs versorgt. Auch der eine oder andere kleinere, Profil bildende (Master-)Studiengang soll berücksichtigt werden.

Der OSA-Produktionsprozess orientiert sich weitgehend an den in den Vorgängerprojekten (Studierendenauswahl & Studienqualität) etablierten Workflows, die sich durch eine enge Kooperation mit dem jeweiligen Fach und eine intensive Einbeziehung von Studierenden auszeichnen.

Inhaltlich und gestalterisch wurde das aktuelle Freiburger OSA-Konzept zuletzt jedoch nochmal erheblich überarbeitet (verbesserte User Experience, Schnittstelle zu Social Media, neue technische Plattform, bessere Wartung und Pflege etc.). Als erstes OSA der neuen Generation (OSA 2.0) wird das Psychologie OSA starten, das sich bereits in der finalen Testphase befindet. Auch das OSA für Katholische Theologie steht kurz vor der Fertigstellung. In Arbeit sind ferner OSAs für die Fächer Geowissenschaften, Physik, Chemie und Pharmazie.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: OSA

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben