Rollout-Plan für das Corporate Design

Mittwoch, 5. August 2009 | Autor: Reiner Fuest

Wir haben den Rollout-Plan für das Corporate Design veröffentlicht. Daraus lässt sich ablesen, wann Vorlagendateien verfügbar sind, wann Webseiten umgestellt werden können und wann Workshops zum Thema angeboten werden. Die dort aufgeführten Listen und Maßnahmen sind noch nicht vollständig. Wir wollten jedoch wegen der wachsenden Nachfrage den aktuellen Stand der Planung bekannt geben. In den kommenden Wochen wird hieran sicher noch das eine oder andere geändert und ergänzt. Anregungen und Wünsche nehmen wir natürlich wie immer gerne auf.

In den nächsten Tagen ist übrigens noch einmal mit einem Update des CD-Manuals zu rechnen. Darin finden sich einige Präzisierungen, Ergänzungen und vor allem im Webbereich einige Modifizierungen.

Tags » «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein, Webteam

Diesen Beitrag kommentieren.

5 Kommentare

  1. 1
    Christoph Hermann 

    Prima Idee das möglichst früh zu veröffentlichen! Eine offene Informationspolitik bei solchen Prozessen ist m.E. sehr zu begrüßen.

    Gut, dass ausser MS Office auch Open Office Vorlagen eingeplant sind. Was mich allerdings wundert, ist dass für Broschüren etc. keine Indesign Vorlagen in der Auflistung angekündigt werden, aber ich nehme an, das wird noch folgen? Das würde die Zusammenarbeit mit anderen Agenturen deutlich vereinfachen.

    Auch die angekündigten Änderungen im Web heiße ich willkommen, da hier m.E. bisher noch die größten Defizite im CD-Manual waren.
    Insbesondere auch für die „neuen“ Master Online Studiengänge sind diese Informationen besonders wichtig, da die Webpräsenz das erste „Aushängeschild“ ist. Hier sollte der Fokus also nicht allein auf das Uni-CMS (Plone) gelegt werden, sondern ein allgemeines Layout erstellt werden (unabhängig vom eingesetzten CMS).

    Und dann hoffe ich, dass die tex-vorlagen nicht nur in der Dateitypenauflistung verbleiben sondern irgendwann auch ein Download-Link zu finden sein wird 😉

  2. 2
    Reiner Fuest 

    InDesign gibt es zu fast allen Varianten. Wie gesagt, werden die Listen noch ergänzt und InDesign ist da auf jeden Fall dabei.

    Was TeX angeht haben wir schon einen Input aus der Uni! Da tatsächlich schon jemand Briefköpfe angefangen umzusetzen und zur Verfügung gestellt. Wir haben derzeit (noch?) keine TeX-Profis im team, so dass wir hier weiteren Input gerne aufnehmen. Wer sich also berufen fühlt, kann sich gerne melden.

  3. 3
    T. Argast 

    Während bei Word neben der aktuellen Version auch ältere Versionen (2002/2003/2007) vorgesehen sind, scheint für InDesign jedoch nur die aktuelle Version (CS 4) geplant zu sein. Ich würde es aber begrüßen, wenn hier ebenfalls zumindest noch CS 3 unterstützt würde.

  4. 4
    Reiner Fuest 

    Da wir über den Softwareshop der Uni nur aktuelle Versione beziehen können, haben wir uns entschlossen, diese zu nutzen und anzubieten, damit NeueinsteigerInnen auch gleich mit aktuellen Vorlagen bedient sind.

    Da wir von der Agentur CS3-Daten erhalten, werden wir uns bemühen, diese auch bereit zu stellen (für die interne Bearbeitung werden wir prüfen, ob wir die Daten aus CS4 bereitstellen können oder mit einer alten Version arbeiten müssen). Es kann sein, dass wir die CS3-Versionen nur auf Nachfrage erzeugen, um den Gestamtbestand an Vorlagen klein zu halten, damit künftige Aktualisierungen usw. nicht zu viel Nacharbeiten erfordern.

  1. […] 21. August 2009 | Autor: Oliver Trachte Wie bereits im Rollout-Plan für das Corporate Design angekündigt, wird ab Anfang September ein Testbetrieb des neuen CD im CMS möglich sein. Das neue […]

Kommentar abgeben