Verwendungsrichtlinien für das Corporate Design

Mittwoch, 19. August 2009 | Autor: Reiner Fuest

In der Rektoratssitzung vom 12.08.2009 wurden Verwendungsrichtlinien für das Corporate Design der Universität Freiburg verabschiedet. Die 14 Punkte geben Aufschluss über Verbindlichkeit, Termine und Fristen. Die Richtlinien sollen die Verbreitung und korrekte Anwendung des CDs unterstützen.

Tags » «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

2 Kommentare

  1. 1
    Christoph Hermann 

    Hallo,

    zu den Verwendungsrichtlinien habe ich einige Fragen:

    1. „(1) Die Verwendung des Corporate Designs ist ab 1.10.2009 für alle Mitglieder der Universität verbindlich.“

    Heisst das, dass keine Dokumente mehr (öffentlich) verwendet werden dürfen, die nicht dem CD folgen? Z.B. bei öffentlichen Präsentationen von Studierenden, (Übungs-)Aufgabenzetteln, Klausuren, Ausarbeitungen von Studierenden, etc.? Oder gilt das nur für Dokumente für die Vorlagen bereitgestellt werden?

    Was ist mit Vorlesungsaufzeichnungen? Wie ist es mit Vorlesungsaufzeichnungen die z.B. unter Rückgriff auf alte bereits existierende Foliensätze erstellt werden?

    Wie ist generell mit „alten“ Dokumenten zu verfahren (ich gehe davon aus, dass diese weiterhin verwendet werden dürfen)?

    2. (5) Fakultäten sind verpflichtet, das Corporate Design unter Verwendung der Identebene 1 oder Identebene 1 erweitert anzuwenden.

    Gilt das auch für die Institute dieser Fakultäten? Was ist z.B. mit Webseiten von Konferenzen die von einem Institut/Lehrstuhl ausgerichtet werden? Fallen diese unter (6)?

    3. (11) […] Webangebote mit anderer
    technischer Grundlage sollen wenn möglich das neue Corporate Design übernehmen; […] Aufwändige Webanwendungen, insbesondere von Drittanbietern oder *allein zur internen Verwendung*, können von der Designanpassung auch über die Übergangsfrist hinaus ausgenommen werden.

    Wie genau ist „allein zur internen Verwendung“ zu verstehen? Ist eine öffentlich erreichbare Webseite (etwa ein Wiki) „allein zur internen Verwendung“ wenn die primäre Zielgruppe Studierende der Universität sind? Diese ist ja öffentlich und kann deshalb ja von anderen Benutzern betrachtet (bzw. „verwendet“) werden.

    4. Wenn neue Webseiten erstellt werden (z.B. die neuen Master Online Webseiten), müssen diese zwingend dem CD folgen? (Die Klausel (6) „traditionell“ trifft hier ja vmtl. nicht zu?) Daraus folgt dann gleich die nächste Frage – wenn das sein muss und ein anderes CMS eingesetzt wird, überprüft die Stabsstelle dann die Einhaltung des CD?

    Herzliche Grüße
    Christoph Hermann

    PS: Der Hostname des mw-portals stimmt nicht mit dem Namen des SSL-Zertifikats des portals überein. Das führt zur einem Fehler bei der Überprüfung.

  2. 2
    Reiner Fuest 

    Hallo,

    das sind zum Teil sehr spezielle Fragen, die Rückfragen erfordern und vermutlich im Einzelfall geklärt werden müssen. Diese Fragen lassen sich in einem Leitlinien-Papier kaum vorab klären. Daher haben wir ja auch eine Übergangsfrist bis zum SS2010 definiert, um aus der Analyse der Einzelbedürfnisse dann ggf. Anpassungen sowohl für die Vorlagen als auch für die Verwendungsrichtlinien abzuleiten.

    Ich schlage also vor, konkrete Anlässe direkt zu diskutieren (ggf. unter Einbeziehung anderer Entscheidungsinstanzen) und dann das Ergebnis hier im BLOG oder an anderer Stelle (CD-FAQ?) zu dokumentieren.

    Viele Grüße,
    Reiner Fuest

Kommentar abgeben