Neue Web-to-Print Vorlagen

Mittwoch, 11. November 2009 | Autor: Marcel Oettrich

Im Web-to-Print System der Universität stehen neue Flyer-Vorlagen zur Verfügung. Unter dem Typ „Flyer DIN lang 4 Seiten“ (Identebene 1) stehen Ihnen Flyer im Format 210 x 210mm mit einem Falz zur Verfügung. Es gibt zwei Vorderseiten- und vier Innenseitenlayouts aus denen Sie wählen können.

Hier ein Beispiel:

Was gibt es sonst noch Neues?

  • Für Mitglieder der Technische Fakultät stehen personalisierte Visitenkartenvorlagen zur Verfügung

To-Do:

  • Es gibt neue DIN-Normen zur Darstellung von Telefonnummern. Nach DIN 5008 werden keine Klammern oder Schrägstriche zur Abtrennung von Vorwahlnummer mehr verwendet, bei Anlagenanschlüssen wird die Durchwahl durch einen Bindestrich abgesetzt. Dies wird bald im Web-to-Print umgesetzt. EDIT: Erledigt!
  • Beschnitt und Schnittmarken: Um bis an den Rand laufende Bilder oder Farbflächen im Produktionsprozess der Druckerei exakt verarbeiten zu können, ist ein Beschnitt von 3mm und die Angabe von Schnittmarken von Nöten. Wenn das nicht mit angegeben ist, besteht die Gefahr, dass es sog. „Blitzer“ gibt (weiße Ränder, wo keine sein sollen). Auch dies wird bald für jede Vorlage umgesetzt.

Tipp: Zweiseitige Visitenkarten Identebene E2

Für Visitenkarten der Identebene E2 sind im Web-to-Print keine spezifischen Rückseiten hinterlegt. Zum Verständnis: Die Identebene E2 sieht entweder eine weiße Rückseite oder aber eine anderssprachige Rückseite vor und nicht wie auf der Identebene 1 eine farbige.
Wollen Sie eine englischsprachige Rückseite, so erstellen Sie einfach zwei PDFs und fügen Sie sie in Adobe Acrobat zusammen.

Tags » «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben