Plastikgeld erlaubt

Freitag, 26. November 2010 | Autor: Reiner Fuest

Wie es sich für einen Online-Shop gehört entwickelt der UniShop sich weiter. Neue Produkte gibt es zwar noch nicht, aber dafür haben wir die Meldung erhalten, dass der Shopbetreiber neue Zahlungsmethoden erlaubt. Damit sind nun folgende Geldflüsse möglich:

Kreditkarte (Visa, Mastercard, AMEX, JCB, Diners)
Elektronisches Lastschriftverfahren
PayPal

Wie wir hören, ist auch schon eine erste Bestellung aus Japan eingegangen. Verbreiterte Zahlungswege sind da nur sinnvoll.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein, Marketing

Diesen Beitrag kommentieren.

Ein Kommentar

  1. 1
    G.Bitzer 

    Hallo,

    jetzt wollte ich doch heut persönlich in den Shop gehen, den realen Shop beim Uniseum, nicht in den Virtuellen.

    Schwierige Sache. Erst hab ich erfolglos versucht die Öffnungszeiten ausfindig zu machen. Fehlanzeige, zumindest auf der Website des virtuellen Shops nicht der kleinste Hinweis. Auch der gewöhnlich gut informierte BigBrother Google weiß nix. Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, er wäre Di + Do geöffnet, irgendwie 10-15 Uhr oder so. Da heut Do ist hab ich mich in der Mittagspause mal hinbegeben. Tatsächlich, Di + Do, aber 11-15 Uhr. Nun ist ja heut Do, aber der 30.12. Der Shop hat geschlossen, haha. Aber daß da wenigstens n Aushang wäre, von wann bis wann er geschlossen ist, wieder Fehlanzeige.

    Jetzt kann ich also auf gut Glück im Januar wieder hindackeln, vielleicht hat der Shop dann mal zufällig geöffnet. Irgendwie macht das so keine Laune. Irgendwo hab ich dann noch gelesen, man könne die Dinge die man im virtuellen Shop bestellt im realen Shop abholen, um Versandkosten zu sparen. Das werd ich mal probieren, mal gucken ob das klappt. Zahlen werd ich aber erst wenn ich die Ware habe. Man weiß ja nie …

Kommentar abgeben