Eins für alles: Bestellsystem für die Uni-Druckerei und vorlagenbasierte Druckprodukte im Corporate Design

Mittwoch, 18. Juli 2012 | Autor: Marcel Oettrich

 

Am Montag, den 23.07.2012 startet das neue Web-to-Print.

Sie brauchen sich künftig nur noch eine Adresse zu merken:
www.webtoprint.uni-freiburg.de
Hier bestellen Sie Ihre Drucksachen in der Uni-Druckerei und erstellen Druckprodukte im Corporate Design der Universität.

Vieles wird einfacher im neuen System, einige Vorteile und neue Funktionen wollen wir Ihnen im Folgenden aufzeigen.

  • Ein Passwort für alles. Um etwas in der Unidruckerei zu bestellen, brauchen Sie sich nicht mehr extra registrieren zu lassen,  Ihr Passwort des Rechenzentrums für den Uni-Account gilt nun auch hier (Pflege über “MyAccount”).
  • Wir haben den Bestellvorgang für Sie vereinfacht,  in mehrfacher Hinsicht. Wollen Sie ein Web-to-Print-Projekt bestellen,  beispielsweise eine Visitenkarte, so klicken Sie in der Projektübersicht einfach auf den Einkaufswagen  und leiten damit den Bestellprozess ein. Wollen Sie eine selbsterstellte Vorlage (wie vorher auch schon: druckfertige PDF) bestellen, laden Sie diese in das System hoch und machen Ihre Angaben zur Auflage und Material. Außerdem erfahren Sie zuverlässig vor Bestellabgabe, wieviel diese Bestellung kostet.
  • Wollen Sie für Ihre Budgetplanung z. B. wissen,  was 300 Flyer vierfarbig und zweifach gefalzt kosten: Sie können sich nun ein Angebot erstellen lassen und sehen sofort den günstigen Preis der Uni-Druckerei.
  • Sie werden per E-Mail über den Fortgang Ihrer Bestellung informiert: sobald Ihre Bestellung eingegangen ist, wann Ihre Drucksache in Bearbeitung und wann sie fertig gestellt ist.
  • Größte Neuerung im überarbeiteten System: Der Editor zum Bearbeiten der Textfelder wurde durch eine neue Version ersetzt. Die Schwächen des Editors der ersten Version sind damit überwunden. Zudem besitzt der Editor nun auch eine zuverlässige Einfügefunktion von Texten, die aus Word kopiert worden sind.
  • Eine weitere Neuerung betrifft die Abrechnung der verursachten Druckkosten: mit dem neuen System ist es nun endlich möglich, zeitnah Schwarz/Weiß- und Farbdrucke abzurechnen. Sie geben bei der Bestellung Kostenstelle, Kapitel, Titel und Buchungsabschnitt an. Mit diesen Angaben wird die angegebene Kostenstelle direkt belastet, Sie müssen die Rechnung nicht mehr von Hand anweisen.


Über weitere neue Funktionen werden wir Sie nach und nach hier in unseren Blog informieren. Anleitungen zum Bedienen werden Sie im ZUV-Portal bei Service A-Z und ebenfalls hier im Blog finden.

Ein kleiner Wermutstropfen: Ihre bisherigen Web-to-Print Vorlagen für Visitenkarten und Flyer etc. müssen einzeln durch uns in das neue System überführt werden. Wir haben uns den Umzug Ihrer Projekte aus dem alten System in das neue folgendermaßen vorgestellt: Schreiben Sie eine E-Mail an webtoprint@mw.uni-freiburg.de mit folgenden Angaben: Vorname, Nachname, Benutzername und welche Projekte Sie aus dem alten System benötigen. Wir werden die Projekte dann an das neue System anpassen und für Sie freischalten. So halten wir den Aufwand gering und können nicht mehr benötigte Projekte aussortieren. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es zum Start des neuen Systems zu zeitlichen Engpässen bei den Anpassungen kommen kann.

Tags » «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben