Alle OSAs online!

Dienstag, 24. September 2013 | Autor: Heidi Ruhnke

Heute haben wir mit dem Online Studienwahl Assistenten Mikrosystemtechnik den letzten OSA der aktuellen Projektphase freigeschaltet, womit die Uni Freiburg nun 26 Online Studienwahl Assistenten vorweisen kann. Zum 30. September endet das OSA4-Projekt. Welche inhaltlichen Schwerpunkte es in der nächsten Projektphase ab Oktober gibt, erfahren Sie demnächst hier.

Doch zunächst zum OSA Mikrosystemtechnik: „Stellen Sie sich etwa einen Laser vor, so groß wie ein Salzkorn, oder eine Mechanik, so klein wie der Punkt am Ende dieses Satzes, oder Pumpen, die in eine Vene passen, oder Elektronik, die man nur unter dem Mikroskop sieht. In der Medizin, in der Kommunikationstechnik, in Autos und im Toaster, sogar in Textilien können Sie schon heute Mikrosysteme finden. Wenn Sie sie finden können…“ 

Mit diesen Worten werden Studieninteressierte darauf eingestimmt, was es bedeutet mit Mikrosystemen zu arbeiten. Einen weiteren Einblick in das Studienfach bieten die Selbsttests zu Erwartungen und Studiensituation, wie z.B. die Gruppenarbeit im Rahmen des Roboter-Wettbewerbs im ersten Semester.

Screenshot_Roboter-Wettbewerb

Studierende und Lehrende der Mikrosystemtechnik stellen sich und das Studium in Videointerviews vor und geben Tipps für die Studienwahl. Und neben Informationen über die Universität und die Stadt Freiburg, erwarten die Studieninteressierten Beispielaufgaben zu den Themenbereichen Mikrofluidik, Elektrotechnik und Mikromechanik. Warum zerläuft ein Tropfen nicht, wenn er kleiner als 0.1mm ist? Und könnten Sie folgendes Netzwerk mithilfe von sechs Bauelementen vereinfachen? Probieren Sie es aus und besuchen Sie den Mikrosystemtechnik OSA!

Screenshot_Mikrofluidik Screenshot_E-Technik

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: OSA

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben