Notizblöcke A4 mit Unilogo im Web-to-Print erhältlich

Mittwoch, 30. Oktober 2013 | Autor: Marcel Oettrich

Notizblock_A4Im neuen Unishop gibt es einen „Schreibblock A5 gepunktetes Karo“  und einen „Collegeblock A4“, jeweils im Unidesign, aber keinen einfachen A4 Notizblock mit Unilogo. Einen solchen Block können Sie nun mit entweder 25, 50, 75 oder 100 Blatt im Web-to-Print bestellen, Kostenpunkt beispielsweise nur € 0,50 für einen Block mit 50 Blatt. Dazu loggen Sie sich im Web-to-Print ein, klicken im Menü auf „Neue Bestellung aufgeben“ und dann im mittleren Seitenbereich auf den Reiter „Zentrale Dokumente“. Nun noch einen Klick auf den Einkaufswagen, dann können Sie links die gewünschte Anzahl an Blöcken und die Blattstärke angeben, optional auch noch eine Abheftlochung.

Thema: Allgemein | Beitrag kommentieren

Alle Jahre wieder: Weihnachts- und Neujahrsgrußkarten im Web-to-Print

Dienstag, 22. Oktober 2013 | Autor: Marcel Oettrich

ID_1571_06_Copyright_Dr_Reiner_FuestSie können im Web-to-Print mit den Produkten „Grußkarte“ und „Postkarte“ sehr einfach Weihnachts- oder Neujahrsgrußkarten erstellen, dazu haben wir viele Motive in die Bilddatenbank eingepflegt.

Wie geht das? Loggen Sie sich ein, wählen Sie im Menü „Neues Web-to-Print-Projekt erstellen“. Geben Sie nun einen Projektnamen und wahlweise eine Beschreibung ein. Im Ausklappmenü („Drop-Down“) „Produkt“ wählen Sie „Grußkarte“ aus, im Drop-Down zur „Kategorie“ wählen Sie bitte „Identebene E1“. Sie sehen nun Vorschaubilder der verschiedenen Variationen, die für ein Layout zur Verfügung stehen. Aus insgesamt sechs Vorlagen in den Formaten A6 (als Klappkarte) und Din lang für die Vorderseite und vier verschiedene Vorlagen für die Rückseite können Sie nun wählen. Bitte beachten Sie, dass das Format der Vorderseite mit dem der Rückseite übereinstimmt, wenn Sie Din lang für die Vorderseite wählen, müssen Sie auch Din lang für die Rückseite auswählen. Für wenig Text mit einem kurzen Gruß eignet sich auch das Produkt „Postkarte„, in jedem Fall können Sie eigene Bilder als Motive auswählen oder aber aus den von uns bereitgestellten wählen. Klicken Sie dann auf „Projekt anlegen“ um Ihre Bilder und Texte einzufügen.
Wie man nun Bilder aus der Bilddatenbank einfügt erfahren Sie ausführlich weiter unten, für all jene, die sich schon damit auskennen, der Hinweis: Die Wintermotive finden Sie im Ordner „Bildergalerie (Uni) / Für Grußkarten / Wintermotive“.

Bei der späteren Bestellung wählen Sie beim Material „Color Copy matt weiß, 250 g“, so erhalten Sie die beste Qualität.
Zu den Kosten: beispielsweise € 1,32 für 50 Postkarten (A6, vierfarbig, 250gr Papier)  oder € 7,88 für 50 Grußkarten (Din lang Klappkarte, vierfarbig, 250g, gerillt). Sie können sich übrigens jederzeit selbst die Druckkosten kalkulieren, wählen Sie im Web-to-Print Menü einfach den Punkt „Druck-Kosten kalkulieren/Angebot erstellen“.

Sie haben bereits eine eigene Grußkarte erstellt und würden Sie gerne in der Unidruckerei drucken lassen? Kein Problem. Wir haben Ihnen ein Merkblatt bereitgestellt, wie Sie eigene Druckvorlagen (PDF) im Web-to-Print bestellen.

 

Kleine Anleitung zum Bilderaustauschen und -einfügen im Web-to-Print

weiter…

Thema: Allgemein | Beitrag kommentieren

Lagepläne um Gebäude- und Hörsaalinformationen erweitert

Freitag, 18. Oktober 2013 | Autor: Marcel Oettrich

Wir haben die Lagepläne der Universität um grundlegende Informationen zu Gebäuden und Hörsälen erweitert. Aus einem Projekt der Stabsstelle Gender and Diversity ist eine Datenbank hervorgegangen, die detaillierte Informationen zu Gebäuden und Hörsälen der Universität beinhaltet. Wichtig sind diese Informationen vor allen Dingen etwa für Personen mit sensorischen Einschränkungen oder Einschränkungen in ihrer Mobilität, denn die Datenbank  verzeichnet z.B. genau, wie breit eine Eingangstür eines Gebäudes ist, ob sie schwergängig zu öffnen ist oder ob sie eine Automatik besitzt. Wir haben nun die Informationen dieser Datenbank im Netz visualisiert. So finden Sie auf den Detailseiten zu einem Gebäude Informationen zu: Zugang zum Gebäude (Eingänge mit Fotografien), Aufzüge, Treppenhäuser, Behindertentoiletten, Hörsäle und Elternservices. Und da die Universität Freiburg keine Campus-Uni ist, sondern Ihre Lehr-, Forschungs- und Verwaltungsgebäude über die ganze Stadt verteilt zu finden sind, haben wir zu jedem Gebäude noch eine OpenStreetMap mit dem genauen Standort beigefügt. Probieren Sie es doch einmal aus und sehen sich die Informationen zum Rektoratsgebäude an.

Tipp: Wenn Sie ein Gebäude oder einen Hörsaal suchen, geben Sie einfach im Suchfeld oberhalb des Webseitenmenüs auf der Startseite der Universität den Namen des Gebäudes oder die Hörsaalnummer ein.

Thema: Allgemein | Beitrag kommentieren

Podcastportal runderneuert

Donnerstag, 12. September 2013 | Autor: Marcel Oettrich

Podcasting an der Universität Freiburg ist sehr erfolgreich: Mit mittlerweile über 600 Video- und über 900 Audiodateien (Stand September 2013) stellen wir der interessierten Öffentlichkeit so viele Mediendateien zur freien Verfügung wie noch nie zuvor. Über die Adresse www.podcasts.uni-freiburg.de kann unsere Medienbibliothek durchstöbert werden, die Medien können direkt im Portal auch angesehen oder angehört werden. Dabei ist die technische Schwelle sehr gering: Sie benötigen nur einen Browser, das verwendete Betriebssystem spielt keine Rolle. Für Desktopsysteme ist der installierte Flashplayer Voraussetzung, mobile Betriebssysteme wie Android oder iOS benötigen keinen installierten Flashplayer. Wenn Sie die Software iTunes von Apple verwenden, finden Sie die Angebote der Universität Freiburg dort im Bereich iTunes U („U“ für Universität), übrigens gleich neben den Angeboten von Universitäten wie Stanford oder Harvard.
Was haben wir verbessert?
weiter…

Thema: Allgemein, Wissensmanagement | Beitrag kommentieren

Neues Design für FAST

Montag, 8. April 2013 | Autor: Marcel Oettrich, Tamara Klaas und Reiner Fuest

Screenshot_FastFür die Freiburg Academy of Science and Technology (FAST) haben wir eine eigene Gestaltungslinie für Printprodukte und den Webauftritt entworfen und umgesetzt. Ziel war es, FAST ein eigenständiges und frisches Design zu geben.
In das Corporate Design der Universität fügt sich das Erscheinungsbild auf der Identebene 2 ein. Das Logo der Uni muss auch hier einen Schutzraum haben, der sich über die gesamte Höhe der Gestaltungsfläche erstreckt (Spezifikationen für Webseiten auf der Identebene 2).

Screenshot_Fast_LogoIm ersten Schritt des Gestaltungsauftrags galt es das Logo zu entwerfen. Das für FAST  entwickelte Logo zeigt die Funktion der Freiburg Academy of Science and Technology: sie denkt Weiterbildung neu und verknüpft den Innovationsbedarf der Wirtschaft mit den wissenschaftlichen Potenzialen der Freiburger Arbeitsgruppen, bestehend aus der Universität, dem Universitätsklinikum sowie den Freiburger Fraunhofer-Instituten. FAST ist somit Ansprechpartner, Mittler und Plattform für alle Beteiligten. Das rote FAST-Quadrat verknüpft dynamisch Wirtschaft und Wissenschaft.

Thema: Allgemein, Marketing | Beitrag kommentieren

So bestellen Sie im Web-to-Print richtig: Eine eigene Druckvorlage (PDF)

Dienstag, 19. März 2013 | Autor: Marcel Oettrich

MIllustration_Blogeintragit dem Web-to-Print-System der Universität können Sie nicht nur Druckvorlagen im Corporate Design erstellen und in der Unidruckerei bestellen, sondern auch von Ihnen, unserer Mediengestalterin oder einer Grafikagentur erstellte Vorlagen in der Unidruckerei kostengünstig bestellen. Auf vielfachen Wunsch unserer Anwenderinnen und Anwender stellen wir Ihnen hier eine Anleitung zur Verfügung, wie dieser Bestellvorgang im Einzelnen abläuft und was Sie zum Beispiel tun müssen, wenn Sie kein Standard-DIN-Format als Druckvorlage haben, können Sie in dieser Anleitung nachlesen. » Download

 

Thema: Allgemein | Beitrag kommentieren

Eins für alles: Bestellsystem für die Uni-Druckerei und vorlagenbasierte Druckprodukte im Corporate Design

Mittwoch, 18. Juli 2012 | Autor: Marcel Oettrich

 

Am Montag, den 23.07.2012 startet das neue Web-to-Print.

Sie brauchen sich künftig nur noch eine Adresse zu merken:
www.webtoprint.uni-freiburg.de
Hier bestellen Sie Ihre Drucksachen in der Uni-Druckerei und erstellen Druckprodukte im Corporate Design der Universität.

Vieles wird einfacher im neuen System, einige Vorteile und neue Funktionen wollen wir Ihnen im Folgenden aufzeigen.

  • Ein Passwort für alles. Um etwas in der Unidruckerei zu bestellen, brauchen Sie sich nicht mehr extra registrieren zu lassen,  Ihr Passwort des Rechenzentrums für den Uni-Account gilt nun auch hier (Pflege über “MyAccount”).
  • Wir haben den Bestellvorgang für Sie vereinfacht,  in mehrfacher Hinsicht. Wollen Sie ein Web-to-Print-Projekt bestellen,  beispielsweise eine Visitenkarte, so klicken Sie in der Projektübersicht einfach auf den Einkaufswagen  und leiten damit den Bestellprozess ein. Wollen Sie eine selbsterstellte Vorlage (wie vorher auch schon: druckfertige PDF) bestellen, laden Sie diese in das System hoch und machen Ihre Angaben zur Auflage und Material. Außerdem erfahren Sie zuverlässig vor Bestellabgabe, wieviel diese Bestellung kostet.
  • Wollen Sie für Ihre Budgetplanung z. B. wissen,  was 300 Flyer vierfarbig und zweifach gefalzt kosten: Sie können sich nun ein Angebot erstellen lassen und sehen sofort den günstigen Preis der Uni-Druckerei.
  • Sie werden per E-Mail über den Fortgang Ihrer Bestellung informiert: sobald Ihre Bestellung eingegangen ist, wann Ihre Drucksache in Bearbeitung und wann sie fertig gestellt ist.
  • Größte Neuerung im überarbeiteten System: Der Editor zum Bearbeiten der Textfelder wurde durch eine neue Version ersetzt. Die Schwächen des Editors der ersten Version sind damit überwunden. Zudem besitzt der Editor nun auch eine zuverlässige Einfügefunktion von Texten, die aus Word kopiert worden sind.
  • Eine weitere Neuerung betrifft die Abrechnung der verursachten Druckkosten: mit dem neuen System ist es nun endlich möglich, zeitnah Schwarz/Weiß- und Farbdrucke abzurechnen. Sie geben bei der Bestellung Kostenstelle, Kapitel, Titel und Buchungsabschnitt an. Mit diesen Angaben wird die angegebene Kostenstelle direkt belastet, Sie müssen die Rechnung nicht mehr von Hand anweisen.


Über weitere neue Funktionen werden wir Sie nach und nach hier in unseren Blog informieren. Anleitungen zum Bedienen werden Sie im ZUV-Portal bei Service A-Z und ebenfalls hier im Blog finden.

Ein kleiner Wermutstropfen: Ihre bisherigen Web-to-Print Vorlagen für Visitenkarten und Flyer etc. müssen einzeln durch uns in das neue System überführt werden. Wir haben uns den Umzug Ihrer Projekte aus dem alten System in das neue folgendermaßen vorgestellt: Schreiben Sie eine E-Mail an webtoprint@mw.uni-freiburg.de mit folgenden Angaben: Vorname, Nachname, Benutzername und welche Projekte Sie aus dem alten System benötigen. Wir werden die Projekte dann an das neue System anpassen und für Sie freischalten. So halten wir den Aufwand gering und können nicht mehr benötigte Projekte aussortieren. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es zum Start des neuen Systems zu zeitlichen Engpässen bei den Anpassungen kommen kann.

Thema: Allgemein | Beitrag kommentieren

Kurzmitteilungen im Web-to-Print

Montag, 26. März 2012 | Autor: Marcel Oettrich

 

Es gibt im Web-to-Print der Universität ein neues Produkt, die Kurzmitteilungskarte. Sie ist im Din-lang-Format gehalten und kann mit drei verschiedenen Vorderseiten gewählt werden: Mit Anschriftsfeld, mit Textfeld oder aber auch nur mit Absender. Geben Sie Ihre Angaben im Web-to-Print ein und bestellen dann einfach über die Uni-Druckerei Ihre gewünschte Anzahl.

Die Rückseite beinhaltet die eigentlichen Kurzmitteilungen, die für den Empfänger dann handschriftlich angekreuzt oder ausgefüllt werden können. Hier gibt es viele Felder wie „Mit der Bitte um Kenntnisnahme/Stellungnahme …“ oder „Betrifft“ etc. Diese Seite lässt sich im Web-to-Print nicht bearbeiten.

Ein Beispiel:

 

 

 

 

 

 

Beispiel einer Vorderseite

 

 

 

 

 

 

 

Die Rückseite in Deutsch (eine englische Version ist ebenfalls vorhanden)

Thema: Allgemein | Beitrag kommentieren

Audio-Podcasts der Uni auf einem Android-Gerät komfortabel verwalten und anhören

Mittwoch, 8. Februar 2012 | Autor: Marcel Oettrich

Wenn Sie ein Androidgerät (Tablet oder Smartphone) besitzen, können Sie mit Hilfe der google-App „Listen“ recht komfortabel die Audio-Podcasts der Uni abonnieren, verwalten und anhören.

Drei Screenshots (klicken zum Vergrößern) zeigen Ihnen die Oberfläche der App, von der Übersicht aller abonnierten Feeds, über die Auflistung der einzelnen Episoden, bis zum Player.

Die App bietet viele Einstellungsmöglichkeiten, z. B. kann man bestimmen, wann von welchem Feed wie viele Folgen abgeholt werden. Für User mit keinem oder nur beschränkten Datenflatratetarif gibt es auch die Möglichkeit, ausgewählte Folgen auf die Speicherkarte des Androidgerätes zu laden.

Die App gibt es im offiziellen Google Android Market, die entsprechenden Audiofeeds (RSS) zum Füttern finden Sie auf www.podcasts.uni-freiburg.de.

Edit [25.10.2012]: Mittlerweile hat Google leider die App vom Markt genommen. Aus der Vielzahl von Apps zum Thema eine Empfehlung zu geben, wenn Sie im Playstore die Stichworte „podcast player“ eingeben, fällt schwer. Der „doubleTwist Player“ jedoch erhält durchweg gute Empfehlungen. Testen Sie selbst!

Thema: Allgemein, Wissensmanagement | 6 Kommentare

Advent, Advent, das vierte Lichtlein brennt …

Sonntag, 18. Dezember 2011 | Autor: Marcel Oettrich

Und schon ist die besinnliche Vorweihnachtszeit beinahe zu Ende. Jetzt kommt der Streß. Alle Geschenke besorgt? Einkaufslisten für die Festmalzeiten geschrieben? Und: Falls Sie noch keinen Weihnachtsbaum haben, nehmen Sie einfach unseren (Trick: Das Bild links per rechtem Mausklick und „Speichern unter“ auf Ihre Festplatte kopieren und in Postergröße ausdrucken, an die Wand hängen. Den Unterschied merkt keiner!).

Auf vielfachen Wunsch werfen wir unsere „Wayback-Machine“ an und veröffentlichen an jedem Adventssonntag ein Video aus dem Jahr 2008, wo wir mit großer Resonanz einen virtuellen Weihnachtsbaum auf der Homepage der Universität zur Verfügung gestellt und zu einem Podcastwettbewerb aufgerufen haben: Mitglieder der Universität waren aufgerufen, einen netten, lustigen oder besinnlichen Podcast mit weihnachtlichem Universitätsbezug zu erstellen. Viele freuten sich über Preise wie iPods oder Artikel aus dem Unishop.

Die vier meistgesehenen Podcasts werden wir Ihnen zur Einstimmung auf Weihnachten hier im Blog der Stabsstelle präsentieren.

 

Der vierte Advent steht ganz im Zeichen einer exzellenten Verwaltung:

Thema: Allgemein | Beitrag kommentieren