Studiengang für Multitalente

Donnerstag, 7. Juli 2011 | Autor: Heidi Ruhnke

Regio Chimica im Chemie OSA

Regio Chimica im Chemie OSA

Für Studieninteressierte, die sich nicht zwischen Sprachen und Naturwissenschaften entscheiden können, bietet „Regio Chimica“ neue Möglichkeiten. Der deutsch-französische Bachelor verbindet Chemie und Französisch und bietet durch Studienzeiten in Deutschland und Frankreich interkulturelle Erfahrungen.

Seit Anfang der Woche ist der bilinguale Bachelor-Studiengang auch ins Chemie OSA integriert.

 

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

Neue Horizonte für Abiturienten

Dienstag, 5. Juli 2011 | Autor: Heidi Ruhnke

So verschieden die Bundespolizei-akademie, eine Modeschule, die Pädagogische Hochschule Freiburg und die Universität Liechtenstein auch sind – sie alle und viele weitere Aussteller informierten vergangenes Wochenende auf der Messe Freiburg über Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten. Die „horizon – Messe für Studium und Abiturientenausbildung“ fand dieses Jahr vom 2. bis 3. Juli 2011 unter der Schirmherrschaft von Regierungspräsident Julian Würtenberger und Oberbürgermeister Dr. Salomon statt.

Das OSA-Team war natürlich auch mit dabei und konnte in Gesprächen mit Schülerinnen und Schülern erneut den großen Orientierungsbedarf bei diesen erkennen. Darauf angesprochen, ob sie denn bereits wüssten, was sie nach dem Abitur machen möchten, gaben die meisten Oberstufenschülerinnen und -schüler an studieren zu wollen, aber viele waren noch unschlüssig, in welche Richtung es genau gehen sollte. Da kamen die Flyer zu den Online Studienwahl Assistenten der Uni Freiburg wie gerufen und stießen auf reges Interesse.

 

 

Thema: Marketing, OSA | Beitrag kommentieren

Geographie und Informatik OSAs überarbeitet

Montag, 27. Juni 2011 | Autor: Reiner Fuest und Heidi Ruhnke

OSA GeographieZwei der ältesten Online Studienwahl Assistenten, Geographie und Informatik, sind nun überarbeitet und ab heute in der neusten Version 3.0 online für alle Interessierten verfügbar.

Dass das Geographie-Studium in Freiburg sehr abwechslungsreich ist, zeigen nicht zuletzt die unterschiedlichen Themen der Beispielaufgaben, von der Klimatologie über die Stadtgenese bis hin zur Wirtschaftsgeographie. Im Online Studienwahl Assistenten Geographie erfahren Interessierte nicht nur alle wichtigen Fakten zum Studium, sondern können sich in den Beispielaufgaben auch gleich mit der geographischen Lage der hochmittelalterlichen Gründungsstadt Freiburg befassen. Wer glaubt sich auf dem „Dreisamschwemmfächer“ zwischen dem „Zartener Becken“ und dem „Mooswald“ wohlzufühlen,  ist an der Uni Freiburg jedenfalls genau richtig.

OSA InformatikDer Online Studienwahl Assistent Informatik wird mit seinen Beispielaufgaben vor allem die Tüftler unter den Studieninteressierten ansprechen. Doch genau wie in dem OSA für Geographie und den bereits vorgestellten Fächer gibt es noch mehr zu entdecken: Lernt man im Informatikstudium Webseiten zu erstellen, beschäftigt man sich mit Elektrotechnik oder geht es hauptsächliche um theoretische Grundlagen?

Antworten auf diese und weitere Fragen zu den beiden Studiengängen finden sich in den Online Studienwahl Assistenten der Uni Freiburg.

 

Thema: Allgemein, OSA | Beitrag kommentieren

Viel mehr als schöne Texte lesen

Dienstag, 31. Mai 2011 | Autor: Reiner Fuest und Heidi Ruhnke

Wer sich für ein Germanistikstudium interessiert, weiß genau worauf er sich einlässt? Nach 12 bzw. 13 Jahren Deutschunterricht in der Schule, vielleicht sogar im Leistungskurs, hat man von kaum einem anderen Fach eine klarere Vorstellung? Diese Einschätzung teilen viele – fälschlicherweise.

Seit Anfang der Woche bietet die Uni Freiburg Schülerinnen und Schülern sowie anderen Studieninteressierten den Online Studienwahl Assistenten (OSA) für Germanistik an. Dieser räumt mit zahlreichen falschen Vorstellungen auf, die selbst unter Studienanfängern noch vereinzelt zu finden sind.

Der OSA verdeutlicht, dass ein Germanistikstudium in Freiburg weit mehr ist als ein reines Literaturstudium. Das Deutsche Seminar der Universität Freiburg wird von drei Säulen getragen: Literaturwissenschaft, Linguistik und Mediävistik. In den Beispielaufgaben des OSAs kann man in alle drei Lehrbereiche hineinschnuppern. Neben einem Gedicht von Hugo von Hofmannsthal warten eine sprachwissenschaftliche Analyse eines Forumsbeitrags der Bild-Online und des Nibelungenliedes auf Interessierte.

In zahlreichen Interviews betonen erfahrene Freiburger Studierende, dass das Lesepensum im Germanistikstudium von Studienanfängern gern unterschätzt wird und dass „schöne belletristische Texte“ nur einen Bruchteil des umfangreichen Lesestoffs ausmachen. „Man muss die Bereitschaft mitbringen, sich sehr intensiv mit Texten zu beschäftigen und sie nicht nur zu lesen und zu sagen, oh, schön war‘s“, bringt BA-Student Michael diese Anforderung des Studiums auf den Punkt.

Überraschend ist für viele Studienanfänger auch die Tatsache, dass im Germanistikstudium regelmäßig nicht-deutsche Texte gelesen werden müssen, weil ein großer Teil der Forschungsliteratur in Englisch oder gar Französisch publiziert ist. Und auch die Vorstellung, im Germanistikstudium bliebe viel Raum zur kontinuierlichen Weiterentwicklung des eigenen kreativen Schreibens und des gegenseitigen Austauschs eigener literarischer Werke, wird allzu oft enttäuscht. Stattdessen präsentiert sich die Germanistik als Wissenschaft, deren Studium nicht nur munteres Argumentieren, sondern auch das Pauken von Fakten für Einführungsvorlesungen beinhaltet.

Eine Fotostrecke im Germanistik OSA gibt einen Einblick in die Räumlichkeiten des sehr zentral gelegenen Deutschen Seminars. Der Studienfachberater Dr. Harald Baßler wird im Interview vorgestellt. Und die üblichen Selbsttests zu Interessen und Erwartungen an das Studium sowie kritischen Studiensituationen runden den OSA ab.

Nach vollständiger Bearbeitung kann man sich die Teilnahmebestätigung ausdrucken, die ab WS 11/12 zur Bewerbung für grundständige Studiengänge verpflichtend ist.

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

Geschichte neu entdeckt

Mittwoch, 18. Mai 2011 | Autor: Heidi Ruhnke

Viele Studienanfänger/-innen starten mit der Erwartung in das Geschichtsstudium, historische Daten und Fakten auswendig zu lernen, einen chronologischen Gesamtüberblick über die Weltgeschichte zu erhalten und eine Antwort auf die Frage, wie es damals wirklich war. Dass es darum im Geschichtsstudium eigentlich überhaupt nicht geht, erfahren Studieninteressierte im Online Studienwahl Assistenten Geschichte nicht zuletzt in den Videointerviews mit vier Professoren/-innen des Historischen Seminars.

Videointerviews mit Studierenden des jeweiligen Faches sind ja bereits Standard in den Freiburger Online Studienwahl Assistenten. Das Element der Videointerviews mit Lehrenden macht den Geschichts-OSA allerdings einzigartig. Die vier Professorinnen und Professoren geben nicht nur Auskunft über das Studium, sie erzählen auch, was sie persönlich an der Geschichtswissenschaft begeistert und geben Studienanfängern nützliche Ratschläge.

Wer neugierig geworden ist, dem seien auch die Beispielaufgaben empfohlen, in denen so manches verbreitete „Geschichtswissen“ über den Haufen geworfen wird!

Thema: OSA | 2 Kommentare

Wieso sind Pflanzen grün?

Dienstag, 17. Mai 2011 | Autor: Heidi Ruhnke

Aufgabe im Biologie-OSA

Wer schon immer die Antwort auf diese und ähnliche Fragen wissen wollte, kann im Online Studienwahl Assistenten Biologie nicht nur seine Wissbegierde befriedigen. Er wird auch vor die Frage gestellt, ob er sich intensiv mit Chemie und Physik beschäftigen und gerne im Labor arbeiten möchte oder ob er mit dem Berufswunsch Tierarzt nicht doch besser einen anderen Studiengang wählen sollte.

Videomosaik Biologie-OSA

Genau wie die anderen OSAs, besteht auch dieser Online Studienwahl Assistent nicht nur aus Fakten und Tests, sondern zeigt unterschiedlichste Studierende, die in Video-Interviews Interessantes über sich und Ihr Studienfach zu berichten haben.

Der Online Studienwahl Assistent Biologie ist einer der sieben neuen OSAs, die in diesen Wochen online gehen.

 

 

 

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

OSAs 3.0 auf dem Vormarsch

Freitag, 8. April 2011 | Autor: Heidi Ruhnke

Mit den Online Studienwahl Assistenten Pharmazie und Geowissenschaften sind seit heute insgesamt sechs OSAs der 3. Generation freigeschaltet. Über die vielfältigen inhaltlichen, technischen und grafischen Änderungen haben wir bereits in einem anderen Blogbeitrag berichtet.

Online Studienwahl Assistent

Online Studienwahl Assistent

Weiterhin gespannt sein können wir auf die sieben ganz neu entwickelten OSAs, unter anderem Sport und Geschichte, die in den nächsten Monaten online gehen werden.

 

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

OSAs – auch für junge Forscher

Freitag, 18. Februar 2011 | Autor: Heidi Ruhnke

OSA-Flyer kommt gut an

OSA-Flyer kommt gut an

Bei “Jugend forscht” stellt die potentielle Zukunft der Uni ihre Forschungsprojekte vor. Vom  neunjährigen Grundschüler über Oberstufenschüler bis zu Studierenden haben ganz unterschiedliche Altersgruppen am Wettbewerb in den Bereichen der Naturwissenschaften, Technik und Arbeitswelt teilgenommen.

Im Gespräch mit den älteren Teilnehmern zeigt sich, dass ein großes Interesse am Studieren besteht. Manche wissen bereits genau, welches Fach sie an welcher Uni studieren möchten, die meisten aber freuen sich über Orientierungsangebote wie unsere OSAs, da nach dem Abitur ein großes Fragezeichen auf sie wartet. Viele haben zwar schon eine grobe Vorstellung, sind sich aber noch nicht ganz sicher.

Download OSA-Flyer

Download OSA-Flyer

Auch bei Lehrern sind die OSAs gern gesehen: die fachspezifischen Informationen, Videos, Beispielaufgaben und Selbsttests bieten einen umfassenden Einblick in das jeweilige Studienfach, den die Schüler sonst kaum bekommen.

Um mehr Schüler und Lehrer, wie bei “Jugend forscht”, über unser Angebot informieren zu können, haben wir einen neuen Flyer entwickelt, der hier zum Download bereitsteht.

Thema: Marketing, OSA | Beitrag kommentieren

Verleihung des Early Bird Preises

Freitag, 10. Dezember 2010 | Autor: Heidi Ruhnke

Das Uni Community Filmprojekt hat als Early Bird Preis zwei iPod nanos verlost. Die glücklichen Gewinner sind Harald Wohlfeil und Manuel Lorenz (Science Slam) sowie Horst Hildbrand und die gesamte Redaktion von uni.tv. Ihre Beiträge “Science Slam” und “IMTEK – Mikrosystemtechnik” wurden unter allen bisher eingegangen 13 Beiträgen gezogen.

Der Beitrag „Science Slam“ zeigt den Vortrag des Gewinners des ersten Freiburger Science Slams vom 29.11.2010. Bei der Veranstaltung, die ab jetzt regelmäßig in Freiburg stattfinden soll, stellen Wissenschaftler ihre Forschung in verständlicher und unterhaltsamer Weise dem Publikum vor, das zugleich, in guter alter Slam-Manier, die Jury darstellt. Der Science Slam macht deutlich, was auch dem Community Filmprojekt wichtig ist: Interdisziplinarität und Vielfalt sichtbar machen. Der nächste Science Slam findet am 17.01.2011 statt und es werden immer neue Kandidaten gesucht.

Hinter dem Akronym IMTEK verbirgt sich ein Beitrag über das Freiburger Institut für Mikrosystemtechnik. Die Nachwuchsjournalisten von uni.tv haben das Institut am Tag der Offenen Tür besucht und einen Einblick in die spannende Welt der exzellenten Forschung unserer Uni bekommen.

Sehen Sie hier, wie die iPods den Gewinnern zu Nikolaus überreicht wurden.

Ihre Sichtweise fehlt noch? Reichen Sie einen eigenen Beitrag (Film, Fotoshow, Animation) bis zum 15. Januar 2011 Sommer Herbst 2011 (genauer Termin folgt) ein und gewinnen Sie einen iPod touch oder Gutscheine für den neuen UniShop.

Thema: Allgemein | Beitrag kommentieren

Beiträge können eingereicht werden!

Montag, 25. Oktober 2010 | Autor: Heidi Ruhnke

Wer seine Sichtweise zum Thema Qualität und Exzellenz an der Uni Freiburg mit einem breiten Publikum teilen und in einer audio-visuellen Produktion veranschau-lichen möchte, kann seinen Beitrag zum Uni Community-Filmprojekt nun bequem über’s Internet einreichen. Zum Hochladen und Konvertieren der Filme steht die Internetseite des Projekts www.uni-freiburg.de/go/filmprojekt zur Verfügung. Dazu wird lediglich ein gültiger Uni-Account benötigt. Für externe Projektteilnehmer steht ein gesondertes Anmeldeverfahren zur Verfügung. Außerdem können die Beiträge mit Schulnoten bewertet und diskutiert werden.

Thema: Allgemein | Beitrag kommentieren