Wie wär’s mit einem Chemiestudium?

Montag, 5. Juli 2010 | Autor: Reiner Fuest

Wer sich für ein Chemiestudium (auf Bachelor oder Lehramt) in Freiburg interessiert, kann seit heute das Freiburger Chemie OSA absolvieren. OSA steht für Online Self Assessment oder zu deutsch: Online Selbsteinschätzung. In diversen Selbsttests können Studieninteressierte prüfen, wie gut ihre Erwartungen und beruflichen Interessen zum Fachprofil der Freiburger Chemie passen.
Verschiedene Beispielaufgaben ermöglichen darüber hinaus, sich exemplarisch mit einigen Inhalten aus der organischen, der anorganischen und der physikalischen Chemie sowie der Biochemie auseinanderzusetzen und festzustellen, wie stark man sich dafür interessiert.
Durch viele kurze Videoclips lernen die OSA-Teilnehmer wichtige Orte und Themen der Freiburger Chemie sowie eine Reihe potentieller KommilitonInnen kennen, die typische Fragen von Studienanfängern beantworten (Warum studierst Du Chemie? Wie und wann hast Du Dich dafür entschieden? Welchen Rat würdest Du künftigen Chemie-Studierenden geben? Was willst Du nach dem Studium machen?…).
Ab WS 2011/2012 müssen Studienbewerber in Baden-Württemberg laut Landeshochschulgesetz vor der Bewerbung ein Orientierungsverfahren absolvieren. Die Universität Freiburg wird die Online Self Assessments als solche Orientierungsverfahren für die betreffenden Fächer anerkennen.

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

Psychologie & Theologie OSA im neuen CD

Donnerstag, 1. April 2010 | Autor: Reiner Fuest

psycho_osa_cdNach und nach stellen wir auch die Online Self Assessments (OSAs) um auf das neue Uni-CD. Heute früh ist die Umstellung für das Psychologie OSA und das Theologie OSA erfolgt. Damit kommen jetzt alle OSAs der neueren Generation (2.0) auch im neuen CD daher.

Die CD-Umstellung für ältere OSAs (Anglistik, Informatik, Geographie, MEG & FEM sowie Internationale Studierende) soll im Laufe der nächsten Monate stattfinden. Diese laufen noch auf einer anderen technischen Plattform und müssen zunächst migriert und in diesem Zuge teilweise modifiziert werden. Wir werden zu diesem Zweck in den nächsten Wochen Kontakt zu den entsprechenden Fachvertretern aufnehmen.

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

OSA für Geowissenschaften online

Montag, 29. März 2010 | Autor: Reiner Fuest

Wer sich für ein Studium der Geowissenschaften an der Uni Freiburg interessiert, kann seit ein paar Tagen seine Passung zum Fach mit dem Freiburger Online Self Assessment für Geowissenschaften testen.

Zusätzlich zu den üblichen Elementen der Freiburger OSAs (Fototour durch Institut und Studium, Video-Statements von eingeschriebenen Studierenden zu typischen Anfängerfragen sowie kurzen Selbsttests zu Erwartungen, Interessen und Studiensituationen)  enthält das neue OSA ein kurzes Quiz. In diesem können OSA-Teilnehmer überprüfen, wie gut sie bereits über das Fach, seine Inhalte und die Struktur des Studiums informiert sind. In sieben Beispielaufgaben lernen Teilnehmer exemplarisch verschiedene Themenfelder des Fachs (Vulkanismus, Gesteinsbeobachtung- und beschreibung, Paläontologie, Kristallzüchtung) und Anforderungen des Studiums (mathematische und physikalische Aufgaben aus der Studieneingangsphase, Aufgaben zum Vorstellungsvermögen) kennen.

Die Videoclips aus dem OSA sind unter dem Label StudentSpeak wieder als Podcast in iTunesU sowie im Freiburger Podcastportal (unter “Informationen zum Studium”) und im Studierendenportal (unter dem Reiter “Medien”) verfügbar.

Thema: OSA | 2 Kommentare

Passt ein Physikstudium in Freiburg zu mir?

Mittwoch, 10. März 2010 | Autor: Reiner Fuest

Wer sich für ein Physikstudium an der Uni Freiburg interessiert, kann seit gestern seine Passung zum Fach mit Hilfe des Freiburger Physik OSAs testen. Als erstes Online Self Assessment im neuen Uni-CD informiert das Angebot über die Studienabschlüsse B.Sc. sowie Lehramt.

Im Rahmen des OSAs beantworten Freiburger Physik-Studierende typische Fragen von Studienanfängern. In einer kommentierten Fotostrecke bekommen Studieninteressierte einen ersten visuellen Eindruck vom Physikstudium in Freiburg, von Räumlichkeiten, studentischen Aktivitäten und den zahlreichen Vorzügen des Studienorts Freiburg. Außerdem können sie ihre Erwartungen an das Physikstudium sowie Ihre beruflichen und akademischen Interessen mit dem Freiburger Fachprofil abgleichen. Kritische Studiensituationen und mögliche Handlungsalternativen werden vorgestellt und von Freiburger Studierenden kommentiert. Schließlich kann man sich an ein paar einfachen Testaufgaben aus der Studieneingangsphase aus den Bereichen Theoretische Physik und Experimentalphysik versuchen.

Die Videoclips aus dem OSA sind unter dem Label StudentSpeak außerdem wieder als Podcast in iTunesU sowie im Freiburger Podcastportal (unter „Informationen zum Studium“) und im Studierendenportal (unter dem Reiter „Medien“) verfügbar.

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

Psychologie OSA online

Montag, 5. Oktober 2009 | Autor: Reiner Fuest

Nach einer ausgiebigen Testphase durch das Fach Psychologie und verschiedenen kleineren Optimierungen ist das Online Self Assessment für das Studienfach Psychologie nun offiziell online.

Drei der wichtigsten neuen Elemente:

  • Grundlegende Überarbeitung der Darstellung des Gesamtfeedbacks
  • Ergänzung des OSAs um Informationen zu typischen Berufsbildern und Berufschancen von Psychologie-Absolventen
  • Ergänzung einer Schnittstelle zu SchülerVZ, StudiVZ und meinVZ (Teile und diskutiere Dein OSA-Ergebnis mit Freunden) zusätzlich zu den bereits vorhanden SocialMedia-Schnittstellen.

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

Freiburger Theologie OSA – der erste Monat

Dienstag, 29. September 2009 | Autor: Reiner Fuest

Vor knapp einem Monat startete das Freiburger Online Self Assessment (OSA) für Katholische Theologie. Als erstes Studienorientierungsangebot dieser Art für das Fach Theologie erhielt es bundesweit reichlich Aufmerksamkeit und wurde intensiv genutzt:

Resonanz in den Medien

Zahlreiche, vornehmlich regionale Tageszeitungen griffen unsere Pressemitteilung auf und berichteten über den „neuen Online-Selbsttest“ (Landshuter Zeitung) oder den „frommen Klick“ (Fuldaer Tageszeitung). Die Rheinische Post veröffentlichte einen sehr schönen, längeren Erfahrungsbericht einer bis datio völlig unreligiösen OSA-Nutzerin. Selbst der Süddeutschen Zeitung war das Freiburger Theologie OSA eine Meldung wert, und die Bild am Sonntag twitterte über uns und verbreitete somit unseren Link.

Nutzungszahlen im ersten Monat

Die große Resonanz in der Presse schlug sich auch auf die Nutzungszahlen des Theologie OSAs im ersten Monat nieder: Von über 1.700 Benutzern wurde das OSA im September aufgerufen, darunter naturgemäß viele Neugierige, die nur mal schauen oder gezielt einzelne Elemente betrachten wollten.

Non-lineare Nutzung ermöglicht

Immerhin knapp 700 Nutzer setzten sich ausführlich mit mindestens einem der Test-Module auseinander. Bemerkenswert: Viele Nutzer bearbeiteten das OSA nicht linear, sondern steuerten gezielt das Modul ihrer Wahl an. Genau diese Nutzung wollten wir mit dem Redesign der OSAs forcieren. Da die Teilnahme am Theologie OSA für Studieninteressierte (derzeit noch) nicht verpflichtend ist, wollen wir gewährleisten, dass jeder Ratsuchende sich seinem Orientierungsbedarf nach informieren kann. Fragen, die sich dem Nutzer aktuell nicht stellen, müssen auf die Weise nicht zwingend „durchgeklickt“ werden.

OSA-Nutzung im ersten Monat entspricht vier vollbeschäftigten StudienfachberaterInnen

Immerhin 129 Nutzer beendeten das OSA vollständig. Legt man eine realistische Bearbeitungsdauer von 75 Minuten zugrunde, entsprechen allein diese vollständigen Nutzungen im ersten Monat 161 Stunden fachspezifischer Studienberatung oder vier vollbeschäftigten StudienberaterInnen. Hierzu ist anzumerken, dass OSAs die Studien- und Studienfachberatung vorort weder ersetzen können noch sollen; sie verstehen sich als Ergänzungsangebot und werden üblicherweise in enger Kooperation mit der jeweiligen Studienfachberatung entwickelt.

Die wichtigsten Fragen von Studienanfängern

Von besonderem Interesse ist für uns stets die Frage, welches der Videomosaike zu typischen Fragen von Studienanfängern am beliebtesten ist: Hier dominieren für die Theologie eindeutig die Antworten auf die Fragen „Warum studierst Du Theologie?“, und „Gibt es typische falsche Vorstellungen vom Theologiestudium?“ vor „Was willst Du nach dem Studium machen?“ und „Welchen Einfluss hat das Theologie-Studium auf Deinen Glauben?“.

Nutzerstimmen

Insgesamt 55 Nutzer bewerteten oder kommentierten das Angebot. In Sachen allgemeiner Zufriedenheit der Nutzer erhielt das OSA eine 1,3 auf der klassischen Schulnotenskala. Aussagekräftiger sind da zumeist die offenen Kommentare der Nutzer. Diese fielen bei der Theologie wie schon bei früheren OSAs durchgängig sehr positiv aus:

  • Die Studienwahlentscheidung kann ich nicht unmittelbar machen, aber das ganze Programm ist einfach SUPER!!!!!!
  • Vielen Dank, eine tolle Einrichtung!
  • Mit viel Mühe und Ernsthaftigkeit erstelltes sehr nützliches OSA

Die üblichen Quotennörgler blieben bei den Theologen bisher vollständig aus. Dafür gab es ein paar konstruktive Anregungen zu Inhalt und Konzept, von denen zwei hier wiedergegeben und kommentiert seien:

  • Ich hätte mir mehr Informationen zum priesterlichen Dienst gewünscht!

Hier sind wir in Kooperation mit dem Collegium Borromäum, das die Freiburger Priesterausbildung organisiert, derzeit dran und werden demnächst ein paar Interviews mit Priesteramtskandidaten ergänzen.

  • Ich fände es toll, wenn der Self Assessment nicht nur gezielt für die Uni Freiburg, sondern generalisiert werden würde, da ich nicht aus dieser Umgebung komme. (Ich komme aus Münster)

Fach- und ortsspezifisch zu informieren ist das grundlegende Ziel der Freiburger OSAs. Neben ihrer Funktion als Studienorientierungshilfe sollen sie gleichzeitig Lust auf die Stadt Freiburg als Lebens- und Studienort und die traditionsreiche Albert-Ludwigs-Universität als Ausbildungsstätte machen. In der Wirtschaft spricht man in diesem Zusammenhang von Employer Branding, bei uns müsste es wohl Educator Branding heißen.

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

Freiburger OSAs im Hamburger eLearning Magazin

Donnerstag, 17. September 2009 | Autor: Reiner Fuest

Unter dem Titel Wie gut kenne ich die Anforderungen meines Wunschstudiums? Studienorientierung durch Online Self Assessments an der Universität Freiburg ist in der aktuellen Ausgabe des Hamburger eLearning Magazins ein kurzer Artikel von uns erschienen. In aller Kürze, illustriert mit ausgewählten Screenshots, stellen wir darin Ziel, Konzept und Realisierung der Freiburger Online Self Assessments (OSAs) vor.

Im Fazit betonen wir einen Aspekt, der uns besonders wichtig ist und uns von vielen anderen OSA-Anbietern im akademischen Bereich unterscheidet: Wir betrachten OSAs nicht vorrangig als psychologische Tests. Studienorientierung kann in die OSA-Teilnehmer nicht „hineingetestet“ werden. Wir verstehen OSAs vielmehr als umfassendes Kommunikationsangebot zur Studienorientierung, das bei den Studieninteressierten eine gezielte Auseinandersetzung mit den eigenen Interessen und Neigungen sowie mit Freiburger Studiengängen und ihren Anforderungen anregen soll. OSAs enthalten zwar psychodiagnostische Elemente, sind aber durch die vielen multimedialen Elemente „mehr als ein Test“.

Das Hamburger eLearning Magazin wird von der Universität Hamburg herausgegeben. Es ist ein umfangreiches Online-Magazin, das halbjährlich erscheint. Titelthema der aktuellen Ausgabe sind eAssessments, ePrüfungen und ePortfolios.

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

OSAs für die Uni Freiburg

Montag, 3. August 2009 | Autor: Reiner Fuest

Seit mehreren Jahren schon bietet die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg für verschiedene Fächer sog. Online Self Assessments (OSAs) zur fachspezifischen Studienorientierung an. Studieninteressierte können mit Hilfe dieser OSAs überprüfen, ob ein bestimmtes Studienfach zu ihnen passt, d.h. ihren Erwartungen, ihren akademischen und beruflichen Interessen und ihren Neigungen entspricht.

OSAs helfen mit kurzen Selbsttests und Beispielaufgaben, typische falsche Vorstellungen von Studienfächern (Nach dem Psychologiestudium bin ich Psychotherapeut oder Ich studiere Theologie, um professionell beten zu lernen) und Studieninhalten (Anglistik als Weiterführung des Englisch-Leistungskurses) frühzeitig zu korrigieren. Sie unterstützen somit die qualifizierte Studienwahl.

Über verschiedene Medienelemente (Videointerviews mit Studierenden, kommentierte Fotostrecken) können Studieninteressierte im Rahmen der OSAs das räumliche, soziale und intellektuelle Umfeld eines Studiengangs kennen lernen, was die OSAs gleichzeitig zu Marketinginstrumenten der Uni Freiburg macht.

Allein in den ersten sieben Monaten dieses Jahres registrierten sich etwa 1.500 Studieninteressierte für eines der fünf meist genutzten Freiburger OSAs (Anglistik, Informatik, Geographie, M.Sc. Environmental Governance und Forest Ecology and Management). Da die Registrierung bei den neueren Angeboten nicht verpflichtend ist, dürfte die Zahl der Bearbeitungen noch darüber liegen. Vor allem die in Sachen Usability und Medieneinsatz stark verbesserten OSAs der Masterstudiengänge MEG und FEM (OSA Generation 1.5) werden von den internationalen Studieninteressierten hervorragend beurteilt. Ein paar typischen Kommentare aus der offenen Fragen nach Anregungen und Kommentaren:

The fact that you have such a tool is a statement by itself.

Wonderful idea & implemented well! Really cool! Every university/master program should have something like this!

It’s been a great, unexpected prior studying for me. I deeply appreciated this OSA. I’m not sure I’ll be accepted or not to MEG, but I can be sure I’ll apply for this programme with my best efforts.

I haven’t seen a tool like this before, it was very useful for me. Although it takes some time to complete this time was well-spent.

Seit Juli 2009 wird das Freiburger OSA-Angebot in der Stabsstelle M+W ausgebaut. Ab Wintersemester 2011/12 müssen Studieninteressierte bei der Bewerbung um einen Studienplatz nachweisen können, dass sie an einem Orientierungsverfahren teilgenommen haben. Die Freiburger OSAs werden von der Uni Freiburg als ein solches Verfahren anerkannt. Dennoch werden künftig nicht nur große, grundständige Studiengänge mit OSAs versorgt. Auch der eine oder andere kleinere, Profil bildende (Master-)Studiengang soll berücksichtigt werden.

Der OSA-Produktionsprozess orientiert sich weitgehend an den in den Vorgängerprojekten (Studierendenauswahl & Studienqualität) etablierten Workflows, die sich durch eine enge Kooperation mit dem jeweiligen Fach und eine intensive Einbeziehung von Studierenden auszeichnen.

Inhaltlich und gestalterisch wurde das aktuelle Freiburger OSA-Konzept zuletzt jedoch nochmal erheblich überarbeitet (verbesserte User Experience, Schnittstelle zu Social Media, neue technische Plattform, bessere Wartung und Pflege etc.). Als erstes OSA der neuen Generation (OSA 2.0) wird das Psychologie OSA starten, das sich bereits in der finalen Testphase befindet. Auch das OSA für Katholische Theologie steht kurz vor der Fertigstellung. In Arbeit sind ferner OSAs für die Fächer Geowissenschaften, Physik, Chemie und Pharmazie.

Thema: OSA | Beitrag kommentieren