Ein OSA ist ein OSA

Dienstag, 9. September 2014 | Autor: Heidi Ruhnke und Reiner Fuest

Zum Glück sind die Freiburger Online Studienwahl Assistenten (OSAs) keine diagnostisch orientierten Online-Studienselbsttests. Denn diese erfüllen ihren Zweck gemäß einer Meldung des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft überwiegend mehr schlecht als recht.

OSA_Geowissenschaften_Studiensituation4 Quiz zu Studiensituationen im OSA Geowissenschaften

Diagnostisch orientierte Studienselbsttests setzen ihren Fokus auf die Interessen und Fähigkeiten ihrer Nutzer/innen, um ihnen anschließend passende Studiengänge vorzuschlagen. Unsere OSAs dagegen informieren über einzelne Studienfächer. Grundgedanke dabei ist, dass Studieninteressierte besser herausfinden können, ob sie zu einem Fach passen, wenn sie möglichst gut darüber Bescheid wissen. Deshalb beschreiben wir in unseren OSAs auch nicht nur Inhalte und Aufbau der Studiengänge, sondern machen auch auf typische Schwierigkeiten und falsche Vorstellungen aufmerksam und lassen Lehrende und Studierende der Fächer zu Wort kommen.

„Wir sind froh über die OSAs, weil sie unser Orientierungsangebot hervorragend ergänzen“, sagt Rektor Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer. „Die Nutzungszahlen und -kommentare geben uns Recht, auf diese Art von Selbsttests zu setzen. In der Praxis der Studienberatung erleben wir täglich, dass die OSAs eine echte Entscheidungshilfe sind, die natürlich ein persönliches Beratungsgespräch nicht ersetzen, aber sehr gut vorbereiten können.“

OSA Waldwirtschaft_umwelt_Videoclip Videointerview mit einer Studentin im OSA Waldwirtschaft und Umwelt

Um den Studienorientierten den Schritt zur Studien(fach)beratung zu erleichtern, wo sie persönliche Fragen klären können, die im OSA nicht beantwortet wurden, weisen wir in den OSAs auf die Beratungsangebote der Universität hin und geben Kontaktinformationen. Denn unsere OSAs geben weder eine Studienempfehlung, noch sind sie Eignungstests. Uns geht es vielmehr um die Passung zwischen Studieninteressierten und Studienfächern – und der passende Studieninteressierte ist nicht unbedingt immer der mit dem Einser-Abi. Und um den Bogen zum Thema Lehrentwicklung zu schließen: Welcher Dozent arbeitet nicht gerne mit motivierten Studierenden, die Spaß an der Sache haben und mit dem Studium ihren Weg gefunden haben? Denn gute Lehrqualität braucht nicht nur motivierte Lehrende und durchdachte Lehrkonzepte, sondern auch Studierende, die bereit sind mitzugehen und sich auf den Stoff einzulassen.

Aktuell schließen wir die Entwicklung des OSAs „Renewable Energy Engineering and Management“ ab, das 3. OSA für einen Master-Studiengang. Insgesamt stehen dann 27 OSAs für die Studienorientierung zur Verfügung.
Auch technisch richten wir uns an der Zukunft aus und setzen auf HTML5, womit wir die Flash-Technologie ablösen werden.
Zusammen mit dem Service Center Studium (SCS) planen wir auch schon die Zeit nach dem Projekt. Gemäß dem Zweck der OSAs – als Element der Studienberatung zu dienen – werden wir die Pflege der Inhalte im SCS ansiedeln.

Und was sagt der Stifterverband zu unseren OSAs? Auch er ist begeistert und listet die OSAs der Universität Freiburg in der Charta Guter Lehre und prämierte die StudentSpeak Videokommentare aus den OSAs mit der Hochschulperle. Was will man mehr?

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

OSA-Dankeschönkiste mit uni’shop Artikeln

Montag, 11. August 2014 | Autor: Heidi Ruhnke

Diesen Winter wird sich ein weiterer Studiengang stolzer „Besitzer“ eines Online Studienwahl Assistenten nennen dürfen: Die Lehrenden und Studierenden des M.Sc. „Renewable Energy Engineering and Management“ (REM) haben uns in Workshops und Online-Befragungen bereits tatkräftig bei der OSA-Entwicklung unterstützt.

Jetzt stehen Video-Interviews mit den Studierenden an, in denen sie erzählen, warum sie sich für den Studiengang entschieden haben, was typische falsche Vorstellungen von dem Programm sind und welchen Rat sie zukünftigen REM-Studierenden geben würden. Hier sehen Sie den Inhalt unserer Dankeschönkiste für unsere Interviewpartner/innen:

OSA_unishop_1

Alle Artikel sind im Freiburger uni’shop erhältlich.

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

Freiburger OSAs auf Frankfurter Fachforum

Donnerstag, 27. Juni 2013 | Autor: Reiner Fuest

Knapp drei Jahre nach dem ersten Fachforum Online Self Assessments an der Goethe-Universität Frankfurt fand am 24.06.13 das zweite Fachforum zu diesem Thema statt. Mit Vertreterinnen und Vertretern aus über 40 Hochschulen und einem halben Dutzend anderer Bildungseinrichtungen war die Veranstaltung so gut besucht, dass man kurzfristig in einen größeren Raum, den Festsaal des Campus Westend umziehen musste. Mit der alten Wegbeschreibung in der Hand standen wir eine Viertelstunde vor Beginn der Veranstaltung noch fernab am Gästehaus der Universität (dem ursprünglich geplanten Veranstaltungsort) und lernten dann die Qualitäten eines Frankfurter Taxifahrers kennen, der uns gerade noch pünktlich zum Campus chauffierte.

Auch in diesem Jahr waren wir eingeladen, unsere Freiburger Online Studienwahl Assistenten vorzustellen. Auch in diesem Jahr durften wir, nach der Begrüßung durch die Vizepräsidentin der Goethe-Universität, Frau Prof. Brühl, den Reigen der Angebotsvorstellungen eröffnen. Die Vorträge waren durch die Bank hochkarätig und inspirierend. Neben einigen fachspezifischen Angeboten (z.B. der Unis Bonn und Frankfurt) wurden auch fach- und hochschulübergreifende Ansätze präsentiert (z.B. der Orientierungstest was-studiere-ich.de und der StudiFinder des Landes NRW).

Es wurde schnell deutlich, dass wir unter den fachspezifischen Orientierungsangeboten aufggund des hohen Anteils an medialen Informationselementen (z.B. Videointerviews mit Studierenden, Lehrenden, Studienberaterinnen und -beratern, Fotostrecken, multimedialen Beispielaufgaben etc.) eine Sonderstellung einnehmen. Während das von vielen Diagnostikern in der OSA-Community vor ein paar Jahren noch kritisch beäugt wurde und man sich als Nicht-Psychologe ein bisschen als Fremdkörper fühlte, ist unser Ansatz mittlerweile weithin akzeptiert und hat unübersehbar auch viele der anderen Angebote beeinflusst. Deutlich wurde auch, dass die verpflichtende Studienorientierung in Baden-Württemberg und die Verknüpfung des übergeordneten Orientierungstests des Landes mit unseren fachspezifischen OSAs eine hervorragende Ausgangsbedingung für effektive webbasierte Studienorientierung darstellen.

In der Abschlussdiskussion wurde insbesondere die Frage der Nachhaltigkeit und Verstetigung webbasierter Studienorientierungsangebote diskutiert. Hier zeigte sich, dass andere Hochschulen uns diesbezüglich voraus sind. Wie bei uns sind die meisten (fachspezifischen) Angebote im Rahmen von Projekten entwickelt worden. Anders als bei uns sind diese aber mittlerweile fast durchweg verstetigt.

Als wichtigste Anregungen nehmen wir aus den Vorträgen, Diskussionen und Gesprächen zwei Aspekte für unsere weitere Arbeit mit:

1. Eine wichtige Baustelle wird in Zukunft die Schnttstellenoptimierung sein, sowohl zwischen diversen Online-Angeboten (z.B. Landesorientierungstest und unseren OSAs) als auch zwischen webbasierten und nicht-webbasierten Angeboten (insbesondere Studienberatung, Fachberatung).

2. Darüber hinaus könnte es ratsam sein, den Orientierungsprozess langfristiger und weniger linear zu denken und ihn entsprechend auch im Web nicht nur punktuell (Selbsteinschätzung im Landesorientierungsprozess, Erprobung eines Faches im OSA), sondern in seiner Langfristigkeit zu unterstützen. Der StudiFinder aus NRW als eine Art personalisiertes Portal, enthielt hier einige sehr interessante Funktionen und Ansätze.

Fazit: Schön, dass der Themenbereich „Online Self Assessments“, in dem wir uns in den vergangenen neun Jahren einen guten Ruf erarbeitet haben, weiterhin mehr und mehr Hochschulen beschäftigt Schön, dass die Szene und die Angebote der Hochschulen sich über die Jahre spürbar und sichtbar professionalisiert haben. Und schön, dass wir mit den Freiburger OSAs auch bei der GMW-Tagung angenommen wurden und so Anfang September wieder nach Frankfurt zurückkehren werden.

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

Neue Horizonte für Abiturienten

Dienstag, 5. Juli 2011 | Autor: Heidi Ruhnke

So verschieden die Bundespolizei-akademie, eine Modeschule, die Pädagogische Hochschule Freiburg und die Universität Liechtenstein auch sind – sie alle und viele weitere Aussteller informierten vergangenes Wochenende auf der Messe Freiburg über Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten. Die „horizon – Messe für Studium und Abiturientenausbildung“ fand dieses Jahr vom 2. bis 3. Juli 2011 unter der Schirmherrschaft von Regierungspräsident Julian Würtenberger und Oberbürgermeister Dr. Salomon statt.

Das OSA-Team war natürlich auch mit dabei und konnte in Gesprächen mit Schülerinnen und Schülern erneut den großen Orientierungsbedarf bei diesen erkennen. Darauf angesprochen, ob sie denn bereits wüssten, was sie nach dem Abitur machen möchten, gaben die meisten Oberstufenschülerinnen und -schüler an studieren zu wollen, aber viele waren noch unschlüssig, in welche Richtung es genau gehen sollte. Da kamen die Flyer zu den Online Studienwahl Assistenten der Uni Freiburg wie gerufen und stießen auf reges Interesse.

 

 

Thema: Marketing, OSA | Beitrag kommentieren

Geographie und Informatik OSAs überarbeitet

Montag, 27. Juni 2011 | Autor: Reiner Fuest und Heidi Ruhnke

OSA GeographieZwei der ältesten Online Studienwahl Assistenten, Geographie und Informatik, sind nun überarbeitet und ab heute in der neusten Version 3.0 online für alle Interessierten verfügbar.

Dass das Geographie-Studium in Freiburg sehr abwechslungsreich ist, zeigen nicht zuletzt die unterschiedlichen Themen der Beispielaufgaben, von der Klimatologie über die Stadtgenese bis hin zur Wirtschaftsgeographie. Im Online Studienwahl Assistenten Geographie erfahren Interessierte nicht nur alle wichtigen Fakten zum Studium, sondern können sich in den Beispielaufgaben auch gleich mit der geographischen Lage der hochmittelalterlichen Gründungsstadt Freiburg befassen. Wer glaubt sich auf dem „Dreisamschwemmfächer“ zwischen dem „Zartener Becken“ und dem „Mooswald“ wohlzufühlen,  ist an der Uni Freiburg jedenfalls genau richtig.

OSA InformatikDer Online Studienwahl Assistent Informatik wird mit seinen Beispielaufgaben vor allem die Tüftler unter den Studieninteressierten ansprechen. Doch genau wie in dem OSA für Geographie und den bereits vorgestellten Fächer gibt es noch mehr zu entdecken: Lernt man im Informatikstudium Webseiten zu erstellen, beschäftigt man sich mit Elektrotechnik oder geht es hauptsächliche um theoretische Grundlagen?

Antworten auf diese und weitere Fragen zu den beiden Studiengängen finden sich in den Online Studienwahl Assistenten der Uni Freiburg.

 

Thema: Allgemein, OSA | Beitrag kommentieren

Kulturelle Vielfalt entdecken!

Dienstag, 14. Juni 2011 | Autor: Reiner Fuest

In ferne Länder reisen, Menschen unterschiedlicher Kulturen kennen und verstehen lernen sowie ein eigenes Forschungsprojekt im Ausland durchführen – für wen das wie Musik in den Ohren klingt, der sollte vielleicht über ein Studium der Ethnologie an der Uni Freiburg nachdenken und sich gut darüber informieren. Das es im Ethnologiestudium nämlich um weit mehr als Reisen geht, das erfahren Studieninteressierte im Online Studienwahl Assistenten Ethnologie, der ab heute für alle zur Verfügung steht.

Vor allem wissenschaftliche Forschungsmethoden werden am Institut für Ethnologie der Uni Freiburg ganz groß geschrieben. Ein fundiertes methodisches Handwerk ist auch wichtig, um das 5. Semester im B.A. Ethnologie gut meistern zu können. Dieses 5. Semester ist eine Besonderheit des Ethnolgoiestudiums in Freiburg und wohl auch einer der Höhepunkte jedes Ethnologiestudierenden. Hier haben diese die Möglichkeit ihr fachliches und methodisches Grundwissen in die Praxis umzusetzen und im Ausland eigene Feldforschung  zu betreiben oder dort ein Praktikum zu absolvieren und wissenschaftlich auszuwerten.

Welche Besonderheiten das Ethnologiestudium sonst noch zu bieten hat, erklären Studierende höherer Semster im OSA-typischen Videomosaik. Darüber hinaus gibt es im OSA natürlich auch wieder Selbsttests zu Erwartungen und Interessen, ein Quiz zu kniffligen Studiensituationen und zahlreiche Aufgaben aus verschiedenen Themengebieten der Ethnologie.

Nach vollständiger Bearbeitung des OSAs kann die Teilnahmebestätigung heruntergeladen werden, die ab dem  Wintersemester 11/12 bei einer Bewerbung für den B.A. Ethnologie obligatorisch sein wird.

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

Wieso sind Pflanzen grün?

Dienstag, 17. Mai 2011 | Autor: Heidi Ruhnke

Aufgabe im Biologie-OSA

Wer schon immer die Antwort auf diese und ähnliche Fragen wissen wollte, kann im Online Studienwahl Assistenten Biologie nicht nur seine Wissbegierde befriedigen. Er wird auch vor die Frage gestellt, ob er sich intensiv mit Chemie und Physik beschäftigen und gerne im Labor arbeiten möchte oder ob er mit dem Berufswunsch Tierarzt nicht doch besser einen anderen Studiengang wählen sollte.

Videomosaik Biologie-OSA

Genau wie die anderen OSAs, besteht auch dieser Online Studienwahl Assistent nicht nur aus Fakten und Tests, sondern zeigt unterschiedlichste Studierende, die in Video-Interviews Interessantes über sich und Ihr Studienfach zu berichten haben.

Der Online Studienwahl Assistent Biologie ist einer der sieben neuen OSAs, die in diesen Wochen online gehen.

 

 

 

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

OSAs 3.0 auf dem Vormarsch

Freitag, 8. April 2011 | Autor: Heidi Ruhnke

Mit den Online Studienwahl Assistenten Pharmazie und Geowissenschaften sind seit heute insgesamt sechs OSAs der 3. Generation freigeschaltet. Über die vielfältigen inhaltlichen, technischen und grafischen Änderungen haben wir bereits in einem anderen Blogbeitrag berichtet.

Online Studienwahl Assistent

Online Studienwahl Assistent

Weiterhin gespannt sein können wir auf die sieben ganz neu entwickelten OSAs, unter anderem Sport und Geschichte, die in den nächsten Monaten online gehen werden.

 

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

Theologie und Physik: überarbeitete OSAs online

Freitag, 1. April 2011 | Autor: Reiner Fuest

Die Online Studienwahl Assistenten der beiden Fächer Theologie und Physik sind ab heute in der neuesten Version online. Die überarbeiteten OSAs zeichnen sich durch viele  inhaltiche und technische Erweiterungen aus und erstrahlen auch gestalterisch in ganz neuem Glanz. Darüber hinaus erfüllen sie die Anforderungen des neuen Landeshochschulgesetzes, das ab WS 11/12 eine verpflichtende Studienorientierung vorschreibt: Nutzer  die das OSA vollständig bearbeiten, können sich eine Teilnahmebestätigung im PDF-Format ausdrucken und diese ihren Bewerbungsunterlagen für einen Studienplatz beilegen.

Alle weiteren Neuerungen der OSAs der Generation 3.0 gibt es hier im Überblick.

Thema: OSA | Beitrag kommentieren

Studienfächerübersicht überarbeitet

Donnerstag, 31. März 2011 | Autor: Marcel Oettrich

Wir haben die Studienfächerübersicht im Studierendenportal der Universität überarbeitet. Sie bietet nun mehr Service und macht potentiellen Interessenten das Auffinden von Studienfächern noch einfacher.
Es steht eine Clusterung der Studienfächer nach Studienbereichen zur Verfügung. Wählt man zum Beispiel den Studienbereich „Chemie“, werden alle Fächer dieses Studienbereichs angezeigt, inklusive z. B. des Faches „Regio Chimica“, welches aufgrund der alten, alphabetischen Ordnung, nicht so leicht zu finden war.
Die gesamte Studienfächerliste von über 180 Fächern ist nun ausgeblendet und erscheint nur nach Anforderung „Alle Studienfächer anzeigen“, was die Seite übersichtlicher macht und die Ladezeit verkürzt. Der alphabetische Studienfächerindex ist selbstverständlich immer noch auf der Seite, für all diejenigen, die genau wissen, wie das Fach heißt, das sie suchen. Geblieben ist auch die Möglichkeit, sich die Studienfächer nach Abschluss, Zulassungsbedingungen und Studienbeginn zu sortieren, geändert hat sich aber die Gestaltung des Auswahlformulars.

Thema: Webteam | Beitrag kommentieren